Herzlich Willkommen

 

auf der Homepage zu den 88. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2020 in Chemnitz. Nach 2007 und 2015 finden die Deutschen Meisterschaften nun schon zum dritten Mal in Chemnitz statt.

Dieses Mal werden sie, wie 2007, in der Richard-Hartmann-Halle am 29.02./01.03.2020 durchgeführt.

 

News

Bild Startseite  

Tischtennis-Elite Deutschlands erneut in Chemnitz zu Gast

Bereits zum dritten Mal nach 2007 und 2015 trifft sich die Crème de la Crème des Deutschen Tischtennissports in Chemnitz zu ihren nationalen Meisterschaften. Vom 29. Februar bis 1. März 2020 tragen die besten Damen und Herren der Bundesrepublik ihre Titelkämpfe dieses Mal in der tischtenniserprobten Richard-Hartmann Halle aus. Und wie schon vor zwölf Jahren werden die Aktiven wieder sehr gute Voraussetzungen vorfinden, um den hoffentlich zahlreichen Zuschauern und Fans Tischtenniskost vom Feinsten zu bieten. Titelverteidigerin Nina Mittelham, Petrissa Solja, Kristin Lang, Han Ying und Sabine Winter bei den Damen, sowie Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Ruwen Filus, Steffen Mengel und Patrick Baum sind nur eine kleine Auswahl der Spitzenspieler, auf die sich das fachkundige Publikum in Sachsen freuen darf.

Freuen sie sich auf ein hochkarätiges Sportevent in der Stadt der Moderne.

Vielen Dank
Das Organisations-Team der 88.NDM 2020

88. Nationale Deutsche Meisterschaften in Chemnitz: Stelldichein der Stars


Wer beerbt Timo Boll?


World-Cup-Sieger Dimitrij Ovtcharov

Chemnitz. World-Cup-Sieger Dimitrij Ovtcharov, Kronprinz Patrick Franziska, Abwehrass Ruwen Filus - wer wird der Nachfolger von Timo Boll bei den Nationalen Deutschen Meisterschaften in Chemnitz? Und gelingt Nina Mittelham die Titelverteidigung? Oder trumpfen diesmal ihre Nationalteamkolleginnen wie Petrissa Solja, Han Ying und Shan Xiaona auf?

Fragen über Fragen, die alle bei der 88. Auflage des wichtigsten Turniers im nationalen Tischtennis-Terminkalender beantwortet werden. Zum dritten Mal ist 2020 Chemnitz nach 2007 und 2015 Schauplatz der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren. Wie 13 Jahre zuvor wird die Richard-Hartmann-Halle der Austragungsort sein. Unter der Regie des Sächsischen Tischtennis-Verbands (SäTTV) in Zusammenarbeit mit dem BSC Rapid Chemnitz/Förderverein für den Tischtennissport in Chemnitz gibt es ein Wochenende lang Weltklassetischtennis von Deutschlands Cracks in Sachsen zu sehen.


Lange Liste der deutschen Spieler von Weltklasseformat


Petrissa Solja

Der engste Kreis der Titelaspiranten wird von den aktuellen Topstars in Deutschland angeführt. Dimitrij Ovtcharov, World-Cup-Sieger von 2017 und ehemaliger Weltranglistenerster, der zweifache European-Games-Champion Patrick Franziska und einem der weltbesten Defensivspieler, Ruwen Filus. Bei den Damen ist nach ihrem Europe-Top-16-Triumph Anfang 2019 Petrissa Solja vor Abwehr-Ass Han Ying, Titelverteidigerin Nina Mittelham, Penholder-Akteurin Shan Xiaona und den Doppel-Europameisterinnen Sabine Winter und Kristin Lang (2018) und Sabine Winter (2016 und 2013) favorisiert.

Damit aber nicht genug: Die Liste der deutschen Weltklassespieler ist lang. Bei den Herren treten auch die mit internationalen Meriten geschmückten Nationalspieler Bastian Steger, Ricardo Walther, Benedikt Duda, Dang Qiu und Kilian Ort mit Ambition auf Edelmetall an. Bei den Damen erweitern die Talente Yuan Wan und Chantal Mantz sowie die routinierte Ex-Nationalspielerin Tanja Krämer den Kreis der Medaillenanwärterinnen. Insgesamt kämpfen am 29. Februar und 1. März jeweils 32 Damen und Herren sowie jeweils 16 Doppel bzw. gemischten Doppel um die Titel.

„Ich kann schon so viel verraten, dass es ‚besondere Deutsche Meisterschaften‘ werden, bei denen wir unseren schönen Sport eindrucksvoll präsentieren“, verspricht Chef-Organisator und SäTTV-Präsident Thomas Neubert.